Immobiliengutachter Leverkusen

Immobilienbewertung in Leverkusen und im Rheinland

Die Rahmendaten des Immobilienmarktes in Leverkusen

Staat:                          Deutschland
Bundesland:              Nordrhein - Westfalen
Regierungsbezirk:   Köln
Landkreis:                 Kreisfreie Stadt
Gemeinde:                 Stadt Leverkusen
Einwohner:                ca. 161.000 (Stand 2007)

Die 161.000 Einwohner zählende Stadt Leverkusen grenzt an das nördliche rechtsrheinische Stadtgebiet Kölns. Mit den Autobahnen A1, A3 und A59, der Nähe zum Bahnknotenpunkt Köln sowie den Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn verfügt die Stadt über eine herausragende regionale und überregionale Verkehrsinfrastruktur. Wirtschaftlich ist der Name Leverkusen eng mit der Bayer AG und der chemischen Industrie verbunden. Weiterhin besitzen die Bereiche Kunststoffverarbeitung und Maschinenbau sowie die Automobilzulieferindustrie einen hohen Stellenwert im lokalen Wirtschaftsgefüge. Im letzten Jahrzehnt entwickelte sich die Einwohnerzahl nahezu stabil.

Der höchste Punkt des Stadtgebiets befindet sich bei der Zufahrt zur Mülldeponie Burscheid mit 198,7 m ü. NN, der niedrigste mit 35,1 m ü. NN liegt bei der Hitdorfer Hafeneinfahrt. Die Stadtgrenze hat einen Umfang von 56 Kilometern. Die größte Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 8,9 und die größte West-Ost-Ausdehnung 15,3 Kilometer.
Folgende Städte und Gemeinden grenzen an die Stadt Leverkusen: Leichlingen, Burscheid sowie Monheim am Rhein und Langenfeld (Rheinland) im Norden, Odenthal und Bergisch Gladbach (alle Rheinisch-Bergischer Kreis) im Osten und Süden sowie Köln (Kreisfreie Stadt) im Westen und Süden.

Die drei Stadtbezirke mit ihren zugehörigen Stadtteilen sind: Stadtbezirk I: Wiesdorf, Manfort, Rheindorf und Hitdorf, Stadtbezirk II: Opladen, Küppersteg, Bürrig, Quettingen und Bergisch Neukirchen und Stadtbezirk III: Schlebusch, Steinbüchel, Lützenkirchen und Alkenrath.

Im Leverkusener Stadtgebiet kreuzen sich die Bundesautobahnen A1 Köln–Dortmund und A3 Köln–Oberhausen am Autobahnkreuz Leverkusen. Auch die Autobahn A59 führt im Westen des Stadtgebiets in Richtung Norden nach Düsseldorf. Die Bundesstraßen B8 und B51 sowie die zurzeit noch bestehende B 232 verlaufen durch die Stadt. Leverkusen liegt an den Bahnstrecken Köln–Duisburg (Bahnhof Leverkusen Mitte sowie S-Bahn-Haltepunkte Leverkusen-Rheindorf, Leverkusen-Küppersteg und Leverkusen-Bayerwerk) und Gruiten–Köln–Mülheim  (Bahnhöfe Opladen und Leverkusen-Schlebusch).

Den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) bedienen mehrere Buslinien der Kraftverkehr Wupper-Sieg AG und einiger anderer, kleinerer Busbetriebe sowie die S-Bahn-Linie S 6, die Regional-Express-Linien NRW-Express (RE 1), Rhein-Express (RE 5) und Rhein-Münsterland-Express (RE 7) sowie die Regionalbahnen der Rhein-Wupper-Bahn (RB 48). Unmittelbar an der Kölner Stadtgrenze zu Leverkusen-Schlebusch befindet sich die Endhaltstelle der KVB-Stadtbahnlinie 4.

Die Leverkusener Wirtschaft wird von der Chemieindustrie (Bayer und Zulieferern) geprägt. Des Weiteren befinden sich die Deutschland- und Europazentrale des Automobilherstellers Mazda sowie die Firma Momentive Performance Materials, einer der größten Hersteller von Silikon weltweit, in Leverkusen. Die Kronos International Inc., deutschlandweit der größte und weltweit der fünftgrößte Hersteller von Titandioxid-Pigmenten, hat seine Deutschlandzentrale in Leverkusen und betreibt im Chempark eine seiner Produktionsanlagen.

Die Arbeitslosenquote beträgt im Bereich der Agentur für Arbeit Bergisch-Gladbach, Geschäftsstelle Leverkusen aktuell 8,7% (November 2008) und sank damit gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 9,0% nochmals um 0,3%. Dies spricht für eine gewisse weitere Belebung des Arbeitsmarktes im Stadtgebiet. In Nordrhein-Westfalen dagegen war die Arbeitslosenquote im November bei 8,0%. Einige Probleme des regionalen Arbeitsmarktes sind durch diese Differenz erkennbar.

 

Impressum